FAB Lehrgänge

Trainiert von den Besten.

Warendorf 2017: Die Teilnehmer des Dressur-Lehrgangs bei Christoph Hess sind -wie in jedem Jahr- begeistert.

FAB Dressurlehrgang 2017
mit Christoph Hess

Save the Date:
Springlehrgang zur Finalvorbereitung

Jetzt noch mal Gas geben, liebe Springreiter: Am 7. August 2016 werden die Ranglisten für die Springfinals geschlossen. Dann ist klar, wer zu den Finals des Ersten Großen FAB Amateur-Cup der Klassen L, M und S eingeladen wird. Die Finalisten erwartet ein besonderes Highlight: Am ersten Oktober-Wochenende (2./3.10.2016) gibt "Kaiser" Johannsmann einen Final-Vorbereitungs-Lehrgang in Leverkusen. Jetzt schon mal im Terminkalender vormerken... P.S.: Auch ein paar wenige nicht-qualifizierte FAB Mitglieder dürften sich in diesem Jahr über einen Lehrgangsplatz freuen. Bei Interesse bitte in der Geschäftsstelle vormerken lassen.

Dressurlehrgang 2016
mit Christoph Hess.

Teilnehmen können die besten Reiterinnen und Reiter aus den Serien M und S (es gilt der aktuelle Stand zum Zeitpunkt der persönlichen Einladung). Dazu können weitere freie Plätze nach dem Windhundverfahren vergeben werden.

Der Dressurlehrgang bei Christoph Hess ist mittlerweise ein FAB-Klassiker und die Plätze sind heiß begehrt, denn die Gelegenheit, beim ehemaligen Ausbildungsleiter der FN, Christoph Hess zu trainieren sind rar. Um so spannender, wenn man in Warendorf trainiert.

* Die Lehrgangsteilnahme ist ordentlichen FAB Mitgliedern vorbehalten. Probemitglieder sind nicht zugelassen.

Zur optimalen Saisonvorbereitung bietet der ehemalige Leiter der Abteilung Ausbildung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung Christoph Hess den FAB Mitglieder immer wieder die Gelegenheit, an einem Dressur-Workshop teilzunehmen.
  • Termin: 26.-28. Februar

  • Ort: Warendorf

  • Es sind 12 Gast-Pferdeboxen für die Teilnehmer reserviert.

Der Lehrgang ist bereits ausgebucht!!!

Zurück zur Basis

„Höher, weiter, schneller“ das alles war nicht gefragt auf dem FAB-Lehrgang vom „Kaiser“ Johannsmann, den er speziell für die Finalteilnehmer des Ersten Großen FAB Amateur-Cups Springen der Klassen L, M und S gab.
15 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit am ersten Oktober-Wochenende unter „Finalbedingungen“, also in der gleichen Halle, wo auch am 17.10. beim RV Bayer Leverkusen die drei Finalprüfungen präsentiert werden, zu arbeiten.

Dabei war es Heinrich-Wilhelm Johannsmann nicht wichtig, in welcher Leistungsklasse die Teilnehmer reiten. Ihm ging es darum, die Reiter zurück zur Basis zu bringen. „Was will ich erreichen, wie kann ich es erreichen, was muss ich dafür tun?“: Diese Fragen bildeten das Dach des gesamten Workshops.
Die Teilnehmer wurden „trainingsmäßig geerdet“: exakt arbeiten stand im Fokus. Saubere Linien reiten, den Zirkel ordentlich anvisieren, immer wieder zurück zu seiner Linie finden – auf diese Basisarbeit legte der Kaiser viel Wert. Für all diejenigen, die beim Lehrgang nicht dabei sein konnten, empfahl er die Lektüre „Richtlinien für Reiten und Fahren, Ausbildung für Fortgeschrittene, Band 2“. Viel Spaß beim Reinlesen und gutes Gelingen!

Vielen Dank im Namen des FAB an "Kaiser" Johannsmann für einen interessanten Lehrgang! Und ein herzliches Dankeschön an das Team des Reiterverein Bayer Leverkusen e.V. allen voran Familie Puffert und Frau Prangenberg, für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf!!!

Impressionen 2015

Hier geht es zu den Bildern des Dressurlehrgangs und des Springlehrgangs des Frühjahrs 2015.

Spring-Lehrgang mit "Kaiser" Johannsmann.

Als früherer Trainer des DOKR in Warendorf und internationaler Equipechef hat sich H.W. Johannsmann einen Namen gemacht. Und nun fördert er die FAB Amateure. Im Fokus steht die Überprüfung und Optimierung der Technik, um den FAB Reitern einen optimalen Start in die neue Saison zu ermöglichen.
- 4. bis 5. April (Ostersamstag und Ostersonntag)
- Der Lehrgang fand statt beim RV Bayer Leverkusen

Spring-Lehrgang 2014 mit Lars Meyer zu Bexten

2013 gewann der FAB erstmailig den Bundestrainer Lars Meyer zu Bexten als Lehrgangsleiter. Trainiert von den professionellsten Trainern, die Deutschland zu bieten hat, starten unsere FAB Mitglieder immer bestens in die neue Saison. Wie man trotz verregnetem Wochenende die gute Laune behält, lesen Sie im Erlebnisbericht.

Dressurlehrgang 2014

Julia van Exel und Daniela Vell-Wienen berichten über ihre Eindrücke im Rahmen des Lehrgangs hier.

Dressurlehrgang 2013

Einen Eindruck des Dressur-Lehrgangs 2013 präsentiert Teilnehmerin Tanja Macherey hier.

Springlehrgang 2013

Maren Raucamp berichtet hier über ihren Springlehrgang bei Lars Meyer zu Bexten.
Georg-Christoph Bödicker mit den Teilnehmern des Spring-Lehrgangs.
Christoph Hess bei der Feinabstimmung im Dressur-Training.

Teilnahmebedingungen für FAB Lehrgänge

Startberechtigt sind die Besten Amateure der aktuellen M und S Serien plus mögliche weitere Teilnehmer aus diesen Serien nach dem Windhundverfahren. Die Kosten des Lehrgangs betragen 180,- Euro (Dressur). Nicht enthalten sind die Kosten für die Anreise, Einstallung, Hotel und Verpflegung.
Die Abrechnung erfolgt über das Lastschriftverfahren.
Den detaillierten Programmablauf erfahren Sie über die Geschäftsstelle. Sie übernimmt auch die Organisation.
Eine Haftung wird ausgeschlossen. Nenngeld ist Reuegeld und wird bei Nichtantreten nicht zurück erstattet.
Teilnehmen können ausschließlich FAB "ordentliche Mitglieder". Eine Teilnahme als Probemitglied ist nicht vorgesehen.